TikTok – das ist schnelllebig, bunt, verrückt und vor allem jung. Wie kann das mit Marketing Maßnahmen zusammenpassen?

Instagram und YouTube haben bewiesen, dass Social Media in keinster Weise den klassischen Marketing Maßnahmen nachsteht, wenn es um den effektiven und effizienten Einsatz von Budget geht. Die Schnelllebigkeit des Internets macht allerdings auch vor Werbemaßnahmen keinen Halt und so ist #Werbung auf Instagram schon lange keine Neuigkeit mehr. Der neue Rising Star am Influencer Marketing Himmel könnte jetzt TikTok heißen.

Warum sollten Unternehmen auf TikTok setzen?

Influencer Marketing auf TikTok braucht vor allem zwei Dinge: Mut und Innovation. Erst wenige Unternehmen haben Erfahrungen gesammelt und obwohl die TikTok-Benutzeroberfläche an andere Social Media Plattformen erinnert, muss TikTok als neues Konzept verstanden werden. Die Möglichkeiten sind schier grenzenlos: Durch das Verwenden von Hashtags und dem Challenge Charakter vieler Videos, können komplette Kreativkampagnen über TikTok ausgespielt werden, die durch User Generated Content Aufwind bekommen.

Gleichzeitig profitieren im Moment Unternehmen noch davon, dass erst wenige Marketer auf TikTok als Werbeplattform setzen, da die Wissensbasis erst erarbeitet werden muss.

Erste Umsetzungen durch blogfoster zeigten jedoch bereits enorme Erfolge.

Welche KPIs zählen?

Wie auch bei anderen Plattformen, zählen folgende KPIs für das Reporting einer TikTok Influencer Marketing Kooperation:

  • Likes
  • Kommentare
  • Engagements
  • Engagement Rate
  • Cost per Engagement
  • Hashtag-Aufrufe

Den Viralitätscharakter der Kooperation kann besonders gut durch die Hashtag-Aufrufe nachvollzogen werden. Da Videos automatisch gestartet werden, ist die Anzahl der Views nicht aussagekräftig genug.