Beim ganzen Hype um Social Media gerät der klassische Blog häufig in den Hintergrund. Dabei gibt es weltweit mittlerweile über 600 Millionen Blogs mit einer sehr treuen Leserschaft. Ein Grund das Medium auch im Zeitalter von Instagram, TikTok & Co. genauer für eine Influencer Marketing Kampagne unter die Lupe zu nehmen.

Ein Kanal, viele Vorteile! 

Influencer Kooperationen mit Bloggern haben den Vorteil, dass das Medium Blog sehr langfristig ist – der Blogbeitrag ist also lange online und erreicht damit auch viele Leute. Im Gegensatz zu Instagram-Bildern oder TikTok-Videos lassen sich Blogs zudem ganz leicht über die Google-Suche finden. Gerade im Bezug auf Online-Käufe ist bekannt, dass 85 Prozent der Personen aus der DACH-Region vor Produktkauf erst einmal bei Google danach suchen. Somit bieten beispielsweise Reviews optimale Bedingungen, den potenziellen Kunden in seiner Kaufabsicht zu bestätigen.

Außerdem erreichen Sie mit Blogs eine sehr breite Altersgruppe und damit auch die Generation 50+. Dabei muss natürlich je nach Blog differenziert werden. So gibt es Blogs, deren treue Leser eher der jüngeren oder älteren Generation angehören. Doch auch wenn die Stammleserschaft eher einer bestimmten Zielgruppe zuzuordnen ist, werden auch andere Interessenten, dank der Bevorzugung von Blogs in den Suchmaschinen, auf den Blogbeitrag aufmerksam.

In unserem Artikel “Warum Community Management das A und O im Marketing ist” erklären wir Ihnen, wie Sie Ihre treue Community pflegen. 

Dank Einbindung von Social Media Beiträgen, Fotos und Videos erhält ein Blogbeitrag außerdem viele visuelle Elemente, welche die Kernaussage des Bloggers und Ihre Werbebotschaft untermauert. Gleichzeitig erhöhen diese Elemente auch die sowieso schon hohe Verweildauer des Lesers. So schaffen Sie für Ihr Unternehmen eine detaillierte und nachhaltige Markenpräsenz im Internet.

So stärken Sie die Reichweite Ihres Blogs

Das Zusammenspiel zwischen Social Media und Blogs funktioniert aber auch umgekehrt bestens. Das Ankündigen eines Blogbeitrags mithilfe von Posts auf z.B. Instagram ist ein gutes Mittel, um mehr Leser für den Blogbeitrag zu gewinnen. Besonders gut funktioniert das mittels Links auf Facebook oder den berühmten Swipe-Up-Links in der Instagram-Story, wenn der Influencer mehr als 10.000 Abonnenten hat.

Eine weitere Möglichkeit: Den passenden Social Media Beitrag mittels Post Amplification ausspielen. Über Instagram lässt sich so beispielsweise gleich ein Link zum Blogbeitrag einbinden. Auch Pinterest ist im Bereich der Post-Verlängerung ein besonders interessanter Kanal, da einige Blogger bereits 80 Prozent des Gesamtraffics über Pinterest beziehen. 

In unserem Blogbeitrag “Die Pinterest Amplification – mehr als ein Booster für die Reichweite” erfahren Sie mehr über die Stärke der Online-Pinnwand.

Falls Sie mehr zum Thema Post Amplification erfahren möchten, lesen sie auch den Artikel “Paid Amplification – die Zukunft des Influencer Marketings?”.

Sie suchen noch den richtigen Blogger für Ihre nächste Influencer Marketing Kampagne? Mit Hilfe unserer eqolot. Technologie finden wir für Sie genau den Richtigen! Treten Sie jetzt mit Ihrem Influencer Marketing Experten in Kontakt.