Als Petfluencer werden Haustiere bezeichnet, welche mit der Hilfe von ihren Besitzern eine hohe Followeranzahl vorweisen können. Dies liegt zur Hälfte natürlich am kuscheligen und niedlichen Aussehen. Egal ob Hund, Katze, Igel oder Vögel – mit ihren unwiderstehlichen niedlichen Posts, versüßen unzählige Petfluencer weltweit ihrer Community den Tag. 

Die neue Branche rund um Petfluencer

Die Tiere sind die neuen Lieblinge im Netz. Ob beim Gassi gehen, schlafen oder spielen, die Community wird immer mit niedlichen Bildern up to date gehalten. Natürlich steckt auch hinter den Petfluencern ein Besitzer, welcher die Bilder macht und sich um das Drumherum kümmert. Zwar wird das Profil meist aus der Sicht des tierischen Freundes gestaltet, jedoch ist es vor allem der Mensch dahinter, der sich um den beliebten Account seines kleinen Freundes kümmert. So etablierte sich aus dem Trend eine ganze Branche – von Petfluencern jeder Tierart, über spezielle Agenturen bis hin zu Beratern für die Besitzer. 

Der Einsatz von Tieren auf Social Media Plattformen ist nicht neu – die spezifische Reichweite bei den Fans bieten Marken jedoch eine Möglichkeit, ihre spezielle Zielgruppe noch authentischer anzusprechen und sich als Themen-Spezialisten zu etablieren. Schließlich reden wir bei Petfluencern über einen Nischenmarkt, der vorallem in Deutschland große Beliebtheit vorweist. 

Marken wollen Petfluencer als Partner – Kampagnenbeispiel

Im Rahmen der Influencer Kooperation besuchen die Influencer den Produktaufsteller bei dm in ausgewählten Standorten und berichten über die Produkte von Wildes Land in Form von redaktionellen Blogbeiträgen sowie Instagram Postings. 

Im Fokus der Kooperation stehen die Produkte für Katzen. Zuvor erhalten die Influencer alle Informationen, die in der Kommunikation mit der Zielgruppe im Vordergrund stehen. Das übergeordnete Ziel der Kooperation liegt in der Begleitung des Produktlaunches und Steigerung der Brand Awareness für Wildes Land bei dm. Die Cross-Channel Influencer Strategie soll die Aufmerksamkeit für ausgewählte Produkte erhöhen und die Communities der Influencer mit den Produkten in Verbindung bringen. 

Die Influencer gehen detaillierter auf die Produkte für Katzen ein, welche mithilfe von Bildern authentisch in Szene gesetzt werden. Hierbei werden auch Petfluencer mit einbezogen. Innerhalb der Blogbeiträge integrieren die Influencer ein visuelles Absprungelement, welches die Leser auf eine vordefinierte Landing Page weiterleiten soll und zur eigenständigen Auseinandersetzung mit den Produkten motiviert. Durch eine themenrelevante Frage an die Leser und Follower der Influencer wird darüber hinaus die Interaktion untereinander gestärkt. Zusätzlich verlosen die Influencer Goodie Bags an ihre Leser.

Die Zukunft des Petfluencer Marktes

Noch sind Petfluencer in den Kinderschuhen und werden meist als “neu” im Market angesehen. Dementsprechend scheint die Skepsis bei einigen Tierschützern groß. Jedoch muss klargestellt werden, dass weder mit gefährdeten noch wilden Spezies zusammengearbeitet wird – auch hierbei stehen die ethischen Gründe im Vordergrund. Denn das tierische Wohl hat immer die erste Priorität. Ob Hund, Katze, Pferd oder andere tierische Freunde – es bleibt spannend, wer der nächste tierische Community Liebling wird. Eins können wir aber sagen – von dem Thema Petfluencer haben Sie wohl nicht das letzte Mal gehört. 

Das Thema Petfluencer hat Ihr Interesse geweckt und passt perfekt zu Ihrer Marke? Dann treten Sie jetzt mit Ihrem Influencer Marketing Experten in Kontakt und sicher Sie sich noch heute eine kostenlose und individuelle Beratung.